SOLIDStamp®

SOLIDStamp

Prägevorrichtung zur Einbringung des Formschluss

Bei der Prägetechnik handelt es sich um ein Verfahren, bei dem in das Werkstück im Vorfeld eine definierte Zahnkontur, für die spätere Spannung mittels Formschluss, unter hohem Druck geprägt wird. Dieser Arbeitsschritt erfolgt außerhalb des Spannmittels. Mit SOLIDStamp von HWR erzeugen sie eine sichere Spannung dank bewährter Prägespanntechnik. Mit Hilfe der Prägestation können Rohteile sekundenschnell für die Spannung im Schraubstock vorbereitet werden. Aufwändige Vorbearbeitung, wie das Anfräsen von Spannstellen entfällt ersatzlos. Eine minimale Einspanntiefe von 3 mm, und höchste Haltekräfte sind nur einige der Vorteile von SOLIDStamp.

Formschluss macht‘s möglich

Der Formschluss, hergestellt durch die Prägestation bietet viele Vorteile. Durch die minimale Spannrandzugabe von nur drei Millimetern ist der Kunde in der Lage seine Materialkosten zu senken. Des Weiteren können höchste Spanvolumen realisiert werden, welches wiederrum für den Kunden eine Zeitersparnis bedeutet und zu Kostensenkungen führt. Der niedrigere Spanndruck, der durch den Formschluss ausreichend ist, führt zu geringerer Verformung am Werkstück und führt zu besseren Fertigungsergebnissen. Durch die sehr gute Zugänglichkeit am Werkstück können kürzere Werkzeuge eingesetzt werden, welches zu einer höheren Prozesssicherheit und höherer Fertigungsqualität führt. Durch die bewährte Zahnkontur bestehend aus Haltezahn und Tiefenanschlag können Bauteile auch in Serie reproduzierbar geprägt und gespannt werden. Durch die Verwendung einer Mittenmarkierung können die Werkstücke in der Maschine auch ohne störende Anschläge Positionsgenau eingelegt werden.

  • Minimaler Spannrand
  • Geringer Spanndruck im Spanner
  • Beste Zugänglichkeit
  • Keine störenden Anschläge in der Maschine
SOLIDStamp Funktionsprinzip

Das Funktionsprinzip

Durch das Einbringen der Haltekontur entsteht beim Spannen im Schraubstock der Formschluss. Das Prägen wird außerhalb der Maschine und außerhalb des Spannmittel in einer Prägevorrichtung vorgenommen. Somit werden alle kraftintensiven Vorgänge aus dem Spannmittel in die Prägestation, also in die Nebenzeit verlagert. Dadurch können die passenden Schraubstöcke schlank und übersichtlich ausgelegt werden und bewahren sich so ihre unschlagbare Zugänglichkeit. Die Formschlusstechnologie ermöglicht es mit nur drei Millimeter Einspanntiefe Materialkosten einzusparen. Bei gleichzeitig höchsten Haltekräften. Beim Verwenden einer Mittenmarkierung können Werkstück auch ohne störende Anschläge positionsgenau in die Maschine eingelegt werden.

Spannbacken-Finder
Firma
Hersteller wählen
Produkt
Produkt wählen
Durchmesser
Durchmesser wählen
Datenblatt herunterladen